Hauptstufe

Klassenstufe 5 bis 9

Das Leben nach der Schule und die mögliche Orientierung kommen verstärkt ins Blickfeld. Für die Schülerinnen, Schüler und ihre Netzwerke stellt sich die Aufgabe, eine realistische Lebensperspektive zu entwickeln und diese mit schulischen Inhalten und Methoden in der Hauptstufe zu koordinieren (2. Orientierungsgespräch).

Für Schülerinnen und Schüler in den Bildungsgängen Förder- und Hauptschule ist eine Orientierung an den jeweiligen Bildungsstandards und ihren Abschlüssen wichtig. Für sie endet im Allgemeinen nach der Hauptstufe die Schulzeit an unserer Schule. Der Behindertenberater der Agentur für Arbeit gibt hier Hilfestellung.

Schüler im Bildungsgang der Schule für Geistigbehinderte können nach der Hauptstufe die dreijährige Abschlussstufe an unserer Schule besuchen, oder sie wechseln an die für ihren Heimatort zuständige Berufsschulstufe.

Die Abschlussstufe kann im Einzelfall auch für Förderschüler ein sinnvoller Lernort sein, wenn sie die Kriterien der zur Verfügung stehenden Ausbildungsangebote (noch) nicht erfüllen.

In der Hauptstufe soll sich im Alltag bewähren, was bisher gelernt wurde. Schlüsselqualifikationen werden gefestigt und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gestärkt. Das durchgängige Prinzip des individualisierten Förderns gilt auch für die Hauptstufe.

Überschrift

Kurze Erläuterung in einem Satz

Überschrift

Kurze Erläuterung in einem Satz

Überschrift

Kurze Erläuterung in einem Satz

Überschrift

Kurze Erläuterung in einem Satz

Überschrift

Kurze Erläuterung in einem Satz

Überschrift

Kurze Erläuterung in einem Satz

Aktuelles

Die neuesten Berichte aus der Hauptstufe

Ansprechpartner

Image
Benjamin Richert
Abteilungsleitung Hauptstufe I
benjamin.richert@sbbzint-mark.kv.bwl.de
Tel. 07145 935090
Fax 07145 93509 190
Image
Jochen Göbel
Abteilungsleitung Hauptstufe II
jochen.goebel@sbbzint-mark.kv.bwl.de
Tel. 07145 935090
Fax 07145 93509 190